Herzlich willkommen

beim Entsorgungsverband Saar (EVS), dem kommunalen Dienstleister für die Abwasserreinigung und Abfallentsorgung im Saarland.

Abfall...

Abwasser...

Labor...

Aktuell

 

 

Entsorgungsverband Saar: Unbürokratische Sperrabfallannahme für Unwetter-Geschädigte. Betroffene melden sich bei den Kommunen.

Der Entsorgungsverband Saar will denjenigen, die in den besonders von den Unwettern der letzten Tage betroffenen Kommunen Mandelbachtal, Kleinblittersdorf und St. Ingbert sowie dem Stadtteil Saarbrücken-Bübingen stark unter Wasserschäden zu leiden hatten, mit einer unbürokratischen Lösung für die Sperrabfall-Entsorgung helfen.

EVS Wertstoff-Zentrum Sulzbach am 22. Juni geschlossen

Das EVS Wertstoff-Zentrum Sulzbach bleibt am 22. Juni aus betrieblichen Gründen geschlossen.

Hinweis des Entsorgungsverbandes Saar: Die zweite Rate der Abfallgebühren steht an

Der Entsorgungsverband Saar möchte alle Kundinnen und Kunden darauf hinweisen, dass zum 15.05.2018 die zweite Rate der Abfallgebühren für das Jahr 2018 fällig wird. Die Jahresbescheide vom 23.01., 31.01. und 12.02.2018 weisen die jeweils zutreffende Fälligkeitsübersicht mit Zahlungsfristen für die Abfallgebührenraten aus.

Entsorgungsverband Saar: Vom Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen mit dem Restabfall entsorgen

Wenn vom Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen nicht mehr „gerettet" werden können und entsorgt werden müssen, darf das Schnittgut nicht in die Biotonne eingefüllt, sondern es muss mit dem Restabfall entsorgt werden.

TOBI auf Biogut-Mission im Saarland. Entsorgungsverband Saar startet landesweite Sympathiekampagne „Ein Herz für die Tonne“

Heute gaben die Geschäftsführer des Entsorgungsverbandes Saar, Georg Jungmann und Michael Philippi, gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Demmer und Maskottchen TOBI in Saarlouis den Startschuss zur landesweiten Kampagne „Ein Herz für die Tonne".

Entsorgungsverband Saar: Inspektion der Abwasseranlage Mettlach-Weiten steht an. Eigentümer und Anliefer werden um ihre Unterstützung gebeten

Das beauftragte Vermessungsbüro wird sich in den nächsten Wochen mit den Eigentümerinnen bzw. AnliegerInnen, auf deren Privatgrundstück sich ein Schachteinstieg befindet, in Verbindung setzen, um die Grundstücke betreten bzw. Absprachen treffen zu können.