Saarland picobello

Saarland picobello Müll-Sammelaktion 2023

Am 17. und 18. März ist es wieder so weit: Das Saarland soll picobello werden! Der Entsorgungsverband Saar (EVS) lädt erneut alle Menschen im Saarland ein, sich am landesweiten „Frühjahrsputz für die Umwelt“ im Rahmen der Kampagne „saarland picobello“ zu beteiligen.

Wichtig! Anmeldung nur noch online möglich!

Ab sofort könnt ihr eure picobello-Aktion hier online anmelden. Anmeldeschluss ist der 17. Februar. 

Die Müll-Sammelaktion lebt davon, dass Menschen jeden Alters und aus allen gesellschaftlichen Bereichen gemeinsam anpacken. Daher sind auch in diesem Jahr KiTas und Schulen, Vereine und Verbände, Unternehmen, Dorfgemeinschaften und Nachbarschaften, Familien und Einzelpersonen aufgerufen, mitzumachen. So können z.B. KiTa-Außen­anlagen, Schulhöfe und -wege, Straßenränder, öffentliche Grünflächen und Spielplätze sowie Waldwege und Gewässerränder von „wildem Müll“ befreit werden.


Die gelben Handschuhe, die der Sponsor Kaufland seit vielen Jahren für die an der picobello-Sammelaktion teilnehmenden Kinder bereitstellt, sind hochwertige, langlebige Produkte in Arbeitsschutzqualität, die für eine längere Nutzungsdauer gedacht sind. Allein in den vergangenen 10 Jahren sind mehr als 160.000 Paar (!) Handschuhe – das sind rund 47 Kubikmeter bzw. Paletten! – an die picobello-Gruppen ausgegeben worden.

Bei ihrer Herstellung, beim Transport, bei der Verteilung an die picobello-Gruppen und bei ihrer späteren Entsorgung werden wichtige Ressourcen wie z.B. Baumwolle, Kunststoffe, Wasser und Energie benötigt.

Darum unsere Bitte: Gib den picobello-Handschuhen ein längeres Leben und mach‘ mit beim Ideenwettbewerb.

Wir suchen die originellsten, nachhaltigsten und praxistauglichsten Ideen mit Vorbildcharakter für andere picobello-Gruppen, wie die Handschuhe möglichst lange vorgehalten und genutzt werden können. Möglich ist alles, was die Schutzeigenschaften der Handschuhe nicht beeinträchtigt, also z.B. Namenskennzeichnung mit Markern, Bemalen, Bekleben mit Stickern, Reinigungs- und Aufbewahrungstipps … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Teilnehmen können alle picobello-Gruppen, egal ob sie selbst die picobello-Handschuhe für die teilnehmenden Kinder nutzen oder nicht – wichtig ist, dass die Ideen und die Realisierbarkeit der Ansätze überzeugen.

Die Beiträge – wünschenswert sind Texte + Fotos, Spots usf. - können mit dem Betreff „Ideenwettbewerb picobello-Handschuhe“ per E-Mail eingereicht werden an picobello@evs.de. Einsendeschluss ist der 31. März 2023 (letzter Tag vor den Osterferien).

Unter allen eingehenden Beiträgen, die helfen, dass die picobello-Handschuhe deutlich länger genutzt werden können, verlosen wir eine der beliebten original picobello-Holzbänke.

Über die Kampagne saarland picobello

Träger und Koordinator der Kampagne ist der Entsorgungsverband Saar, der auch die picobello-Abfälle an seinen Entsorgungsanlagen kostenlos annimmt. Die saarländischen Städte und Gemeinden unterstützen die TeilnehmerInnen intensiv bei der Planung und Durchführung der Sammelaktionen vor Ort. Sie stellen die Einsammlung der picobello-Abfälle sicher und organisieren deren Transport zu den EVS-Entsorgungsanlagen.

Das Unternehmen Kaufland ist weiterhin starker Partner der Kampagne und sponsert Schutzhand­schuhe für die teilnehmenden Kinder und Schwerlast-Abfallsäcke. Diese werden vor dem Sammeltermin von den kommunalen picobello-AnsprechpartnerInnen an die angemeldeten Gruppen verteilt.


Workbook-Reihe picobello 365

Mit dem picobello-Workbook wollen wir dazu anregen, jeden Tag etwas für die Umwelt zu tun. 2021 lautete das Motto "Jeden Tag weniger Müll". Für die kreative Gestaltung wurde das Magazin mit dem Saarländischen Staatspreis für Design ausgezeichnet.

Im Jahr 2022 folgte die Fortsetzung unter dem  Titel "Abfallvermeidung von Anfang an". Das picobello 365 Magazin enthält viele wertvolle Tipps und Inspirationen für die Müllvermeidung sowie Kontakte zu Initiativen wie Repair-Cafés oder Verschenkaktionen.

Hol' dir jetzt dein Workbook

Die picobello Workbooks können über unseren Online-Bestellservice kostenfrei angefordert werden.


Rückblick: So erfolgreich war Picobello 2022

Über 35.000 Teilnehmer*innen in mehr als 950 Gruppen aus allen 52 saarländischen Kommunen beteiligten sich an der picobello Müllsammel-Aktion am 18./19. März 2022 und zeigten damit, wie sehr ihnen ihre Umwelt am Herzen liegt.

Ausgezeichnete Gruppen und Teilnehmer

Mit einer Kurzbeschreibung der Aktion und einem Foto konnten sich die Teilnehmenden am picobello-Wettbewerb beteiligen. Dabei wurden 2022 die nachfolgenden Aktionen prämiert und mit einer picobello-Gartenbank "belohnt":

 

Harald F. Gregorius säuberte im Rahmen der picobello-Sammelaktion den P+R-Parkplatz St. Ingbert-Süd von herumliegendem „wildem Müll“. Damit machte er zugleich auf das 2021 von ihm initiierte orts- und generationenübergreifende Projekt „Hier entsteht Deutschlands sauberster Parkplatz - Machen Sie mit!“ aufmerksam. Während seiner picobello-Sammelaktion führte Harald F. Gregorius themen- und lösungsbezogene Gespräche mit Parkplatznutzerinnen und -nutzern über die Abfallsituation vor Ort, schenkte ihnen Taschenaschenbecher und lud seine Gesprächspartnerinnen und -partner zu einer kurzen Müllsammelaktion mit Greifzange und Eimer nach dem Motto “greifen statt kneifen“ ein.

Seinen Preis - eine original picobello-Holzbank - spendete er der Kath. KiTa St. Franziskus in St. Ingbert.

 

Sechs Klientinnen und Klienten sowie eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter des Fachdienstes für Selbstbestimmtes Wohnen haben am 19. März im Rahmen der diesjährigen picobello Müll-Sammelaktion ihr näheres Lebens- bzw. Arbeitsumfeld in der Neunkircher Innenstadt gesäubert. Dabei trugen sie mit großem Einsatz innerhalb eines halben Tages neun große Abfallsäcke mit „wildem Müll“ zusammen. Dem Team, das sich seit 2019 an der picobello-Sammelaktion beteiligt, wurde bei seinem Einsatz einmal mehr bewusst, wie unachtsam viele Mitmenschen mit ihrer Umwelt umgehen. 

EVS-Geschäftsführer Holger Schmitt bedankte sich bei den Teilnehmer*innen für ihr picobello-Engagement und überreichte am 28. Juni gemeinsam mit Maskottchen Picollo den Preis - eine original picobello-Holzbank – sowie eine Urkunde. Die Bank wurde in der Holzwerkstatt des Zentrums für Bildung und Beruf Saar gGmbH (ZBB) mit Sitz in Blieskastel in Kooperation mit der Stadt Blieskastel hergestellt.

 

Die OGS Nalbach nimmt seit über einem Jahrzehnt an der picobello-Sammelaktion teil. Der jährliche Frühjahrsputz ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Jahresplanung, in der die Vermittlung von Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert einnimmt. Auch in diesem Jahr halfen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren BetreuerInnen tatkräftig mit, das Gelände und nähere Umfeld der Schule im Rahmen des Frühjahrputzes wieder „picobello“ zu machen.

EVS-Geschäftsführer Holger Schmitt bedankte sich bei den Kindern und BetreuerInnen für ihr langjähriges picobello-Engagement und überreichte gemeinsam mit Maskottchen Picollo den Preis - eine original picobello-Holzbank – sowie eine Urkunde. Die Bank wurde in der Holzwerkstatt des Zentrums für Bildung und Beruf Saar gGmbH (ZBB) mit Sitz in Blieskastel in Kooperation mit der Stadt Blieskastel hergestellt. Auch Christina Kühn, 2. Beigeordnete der Gemeinde Nalbach, beglückwünschte die PreisträgerInnen zu ihrer Auszeichnung.

 

Die Gemeinschaftsschule Marpingen nimmt seit mehreren Jahren erfolgreich an der picobello-Kampagne teil. Der jährliche Frühjahrsputz ist ein wichtiger Bestandteil in der Schuljahresplanung. In diesem Jahr halfen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b gemeinsam mit ihren Lehrkräften tatkräftig mit, Marpingen im Rahmen des Frühjahrputzes wieder picobello zu machen. Darüber hinaus ist das Thema Mülltrennung ein wichtiges Anliegen im Schulalltag. Ein Mülltrennungs-System wurde entsprechend etabliert und die Teilnahme am World Cleanup Day 2022 ist ebenfalls fest eingeplant.

Umweltpädagoge Guido Geisen aus Berschweiler erhielt für sein besonderes Engagement - drei picobello-Sammelaktionen mit Kindern in Eppelborn, Saarbrücken und Saarwellingen - einen Sonderpreis in Form eines Körbchens, das mit regionalen Produkten und einem inspirierenden Reste-Kochbuch mit Zubehör bestückt war.

EVS-Geschäftsführer Stefan Kunz, Gabriele Klein vom Schulamt des Landkreises St. Wendel, der Marpinger Bürgermeister Volker Weber und natürlich Picollo, das Maskottchen der Kampagne, übergaben den Preisträgerinnen und Preisträgern am 3. Juni jeweils eine picobello-Urkunde und beglückwünschten sie zu ihren Preisen.