Saarland picobello

Müllsammelaktion und ganzjährig Informationen und Mitmach-Angebote rund ums Thema „Abfallvermeidung“

Jedes Jahr im Frühjahr organisiert der EVS in Zusammenarbeit mit den saarländischen Städten und Gemeinden die landesweite picobello Müll-Sammelaktion. Seit 2021 gibt es ergänzend dazu Aktionen und das Picobello-Workbook. Die Workbooks laden dazu ein, sich ganzjährig und generationsübergreifend mit dem Thema Abfallvermeidung zu befassen.



Müll-Sammelaktion 2022 - ein voller Erfolg!

Am 18. und 19. März fand zum 17. Mal die picobello-Müllsammelaktion, der „Frühjahrsputz für die Umwelt“ statt. Trotz Corona-bedingter Pause in 2020 und 2021 hat die Aktion mit über 35.000 Teilnehmer*innen in mehr als 950 Gruppen aus allen 52 saarländischen Kommunen wieder eine überwältigende Resonanz erlebt. Das zeigt, wie sehr den Saarländerinnen und Saarländern ihre Umwelt am Herzen liegt.

Der EVS bedankt sich bei allen, die mitgemacht haben, für ihren aktiven Einsatz zum Schutz der Umwelt.

Ausgezeichnete Picobello-Sammelaktionen

Wer an der picobello-Aktion im März teilgenommen hatte, konnte sich mit einer Kurzbeschreibung der Aktion und einem Foto am picobello-Wettbewerb beteiligen. Dabei werden jedes Jahr besonders gelungenen Aktionen prämiert und mit einer picobello-Gartenbank "belohnt". Die Preisträger geben wir an dieser Stelle jeweils dann bekannt, wenn die Preisübergabe erfolgt ist.

 

Sechs Klientinnen und Klienten sowie eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter des Fachdienstes für Selbstbestimmtes Wohnen haben am 19. März im Rahmen der diesjährigen picobello Müll-Sammelaktion ihr näheres Lebens- bzw. Arbeitsumfeld in der Neunkircher Innenstadt gesäubert. Dabei trugen sie mit großem Einsatz innerhalb eines halben Tages neun große Abfallsäcke mit „wildem Müll“ zusammen. Dem Team, das sich seit 2019 an der picobello-Sammelaktion beteiligt, wurde bei seinem Einsatz einmal mehr bewusst, wie unachtsam viele Mitmenschen mit ihrer Umwelt umgehen. 

EVS-Geschäftsführer Holger Schmitt bedankte sich bei den Teilnehmer*innen für ihr picobello-Engagement und überreichte am 28. Juni gemeinsam mit Maskottchen Picollo den Preis - eine original picobello-Holzbank – sowie eine Urkunde. Die Bank wurde in der Holzwerkstatt des Zentrums für Bildung und Beruf Saar gGmbH (ZBB) mit Sitz in Blieskastel in Kooperation mit der Stadt Blieskastel hergestellt.

 

Die OGS Nalbach nimmt seit über einem Jahrzehnt an der picobello-Sammelaktion teil. Der jährliche Frühjahrsputz ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Jahresplanung, in der die Vermittlung von Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert einnimmt. Auch in diesem Jahr halfen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren BetreuerInnen tatkräftig mit, das Gelände und nähere Umfeld der Schule im Rahmen des Frühjahrputzes wieder „picobello“ zu machen.

EVS-Geschäftsführer Holger Schmitt bedankte sich bei den Kindern und BetreuerInnen für ihr langjähriges picobello-Engagement und überreichte gemeinsam mit Maskottchen Picollo den Preis - eine original picobello-Holzbank – sowie eine Urkunde. Die Bank wurde in der Holzwerkstatt des Zentrums für Bildung und Beruf Saar gGmbH (ZBB) mit Sitz in Blieskastel in Kooperation mit der Stadt Blieskastel hergestellt. Auch Christina Kühn, 2. Beigeordnete der Gemeinde Nalbach, beglückwünschte die PreisträgerInnen zu ihrer Auszeichnung.

 

Die Gemeinschaftsschule Marpingen nimmt seit mehreren Jahren erfolgreich an der picobello-Kampagne teil. Der jährliche Frühjahrsputz ist ein wichtiger Bestandteil in der Schuljahresplanung. In diesem Jahr halfen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b gemeinsam mit ihren Lehrkräften tatkräftig mit, Marpingen im Rahmen des Frühjahrputzes wieder picobello zu machen. Darüber hinaus ist das Thema Mülltrennung ein wichtiges Anliegen im Schulalltag. Ein Mülltrennungs-System wurde entsprechend etabliert und die Teilnahme am World Cleanup Day 2022 ist ebenfalls fest eingeplant.

Umweltpädagoge Guido Geisen aus Berschweiler erhielt für sein besonderes Engagement - drei picobello-Sammelaktionen mit Kindern in Eppelborn, Saarbrücken und Saarwellingen - einen Sonderpreis in Form eines Körbchens, das mit regionalen Produkten und einem inspirierenden Reste-Kochbuch mit Zubehör bestückt war.

EVS-Geschäftsführer Stefan Kunz, Gabriele Klein vom Schulamt des Landkreises St. Wendel, der Marpinger Bürgermeister Volker Weber und natürlich Picollo, das Maskottchen der Kampagne, übergaben den Preisträgerinnen und Preisträgern am 3. Juni jeweils eine picobello-Urkunde und beglückwünschten sie zu ihren Preisen.

Über die Kampagne saarland picobello

Seit rund 20 Jahren haben sich unter dem Motto „saarland picobello“ über 200.000 Menschen in Schulen, KiTas, Vereinen, Unternehmen, in Ortsteilen, Nachbarschaften und Familien für eine saubere Umwelt im Saarland eingesetzt. Mit ihrer Hilfe wurden 4.000 Tonnen „wilder Müll“ eingesammelt.

Träger und Koordinator der Kampagne ist der Entsorgungsverband Saar. Die eingesammelten picobello-Abfälle entsorgt er kostenlos in seinen Entsorgungsanlagen. Alle saarländischen Städte und Gemeinden unterstützen die Teilnehmer*innen engagiert bei der Organisation ihrer Sammelaktion vor Ort und transportieren die picobello-Abfälle zu den EVS-Entsorgungsanlagen.

Kaufland ist starker Partner der picobello-Sammelaktion und sponsert Handschuhe für die teilnehmenden Kinder und Schwerlast-Abfallsäcke zum Einsammeln der picobello-Abfälle.

Ganzjährig Angebote rund um saarland picobello

2021 haben wir die Kampagne „saarland picobello“ vom Frühjahrsputz für die Umwelt zu einem ganzjährigen Angebot rund um den Themenkomplex Abfallvermeidung und wilder Müll weiter­entwickelt: ein Workbook und zwei Ideenwettbewerbe machten den Anfang.

Unter dem Motto „picobello 365 – Jeden Tag weniger Müll“ initiierte der Entsorgungsverband Saar den IT-Kreativwettbewerb #PICOBELLO365 und rief die breite Öffentlichkeit zum Mitmachen auf. Die eingegangenen Beiträge wurden zwischenzeitlich anhand der kommunizierten Wettbewerbskriterien ausgewertet.

Die Preisträger

AZUBI-Team Kompetenzcenter EL/IT-Saar

Die Auszubildenden von Siemens überzeugten mit der Saarclean-App mit Webseiten-Schnittstelle, die sie während ihrer überbetrieblichen Ausbildung im Kompetenzcenter EL/IT-Saar der VSE und der Stadtwerke Saarbrücken entwickelt hatten.

Team Tobias Jungbluth und Lukas Tinnes

Die Preisträger überzeugten mit ihrem Video "Müll", das zeigt, wie eine Welt aussehen würde, die ausschließlich aus Müll besteht.

Gemeinschaftsschule Homburg-Erbach

Die Klasse 6.2 der Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn, Schulleiter Thorsten Podevin und Klassenlehrerin Sabrina Huwig (rechts) freuen sich über eine picobello-Holzbank und eine Urkunde. Natürlich übergeben durch das  Maskottchen der Kampagne "Picollo".

Saar Hackathon - Plasticalypse Team

Das sechsköpfige „Plasticalypse Team“ wurde für die Entwicklung der App "Plasticalypse - spielerisch zum plastikfreien Einkauf" im Rahmen des virtuellen Saar Hackathon 2021 ausgezeichnet. Bei der Preisübergabe am 22.02.2022 war ein Teil des Teams virtuell zugeschaltet. Ihren Preis - eine picobello-Gartenbank - spendete das Team an die KiTa UNIKATE auf dem Campus der Universität des Saarlandes. Das finden wir große Klasse!!!

Am 14. Juni endete die Einreichfrist für den ersten picobello-Ideenwettbewerb zu Motiven und Slogans rund um das Thema „Abfallvermeidung“, insbesondere zu „wildem Müll“ und „Littering“. Wir danken allen, die sich daran beteiligt haben, für ihr Engagement und die kreativen Ideen.

Diese Beiträge wurden mit einer original picobello-Holzbank prämiert:

 

Mühlbachschule Schiffweiler

Die Kinder der Klasse 5c überzeugten mit Ihren Plakaten und Slogans rund um ein Müllmonster, das den „wilden Müll“ verkörpert.

mehr Infos

 

Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn in Homburg-Erbach

Die Schülerinnen und Schüler kreierten Bilder und Slogans zum Trennen von Abfällen und wildem Müll.

mehr Infos

Kita Grüneich in Saarbrücken

Die Kita überzeugte mit ihrer Installation „Nur DU kannst mir helfen“. Im Mittelpunkt des Kunstwerks steht ein Frosch, der zur Hälfte fröhlich in sauberer, lebenswerter Natur und zur anderen traurig-krank in einer vermüllten Umgebung sitzt.

mehr Infos