Freitag, 7. September 2018

Offizielle Inbetriebnahme der neuen Kläranlage Lautenbach (Ottweiler) am 4. September - BürgerInnen konnten sich vor Ort informieren


Nach einer Bauzeit von rund zweieinhalb Jahren hat der Entsorgungsverband Saar den Bau der neuen Kläranlage Lautenbach (Stadt Ottweiler) abgeschlossen.

 

Die Kläranlage mit einer Ausbaugröße von 3.500 Einwohnerwerten (Einwohner und Gewerbe) reinigt die Abwässer aus Lautenbach und dem Ortsteil Breitenach der Verbandsgemeinde Oberes Glantal.

 

Am 4. September waren die Bürgerinnen und Bürger zur offiziellen Inbetriebnahme eingeladen, wobei sie sich eingehend über ihre neue Kläranlage informieren konnten.

 

Bereits seit dem Jahr 2011 wurden in der Ortslage Lautenbach umfangreiche Kanalarbeiten durchgeführt; insbesondere wurde ein neuer Staukanal gebaut, der bei Starkregen sowohl den Kanal, als auch die Kläranlage entlastet. Mit dem nun abgeschlossenen Bau der neuen Kläranlage werden alle Anforderungen an die Regenwasserbehandlung und eine moderne Abwasserreinigung erfüllt. Dies kommt insbesondere der Gewässerqualität des Schönbaches zugute, in den nur noch bestens gereinigtes Abwasser eingeleitet wird.

 

In die genannten Maßnahmen haben der EVS, die Stadt Ottweiler und die Verbandsgemeinde Oberes Glantal insgesamt rund 10 Millionen Euro investiert, hiervon entfallen etwa 4,2 Millionen Euro auf die neue Kläranlage.

 

Der Bau der neuen Kläranlage Lautenbach erfolgte neben der alten Kläranlage, die seit dem Jahr 1973 in Betrieb war und ersetzt werden musste. Dabei musste die gesamte Baustellenlogistik über das Gelände der noch in Betrieb befindlichen alten Kläranlage abgewickelt werden. Das bedeutete für Planer, Bauunternehmer und Kläranlagen-Fachkräfte gleichermaßen eine große Herausforderung.

 

 

Der Bau der neuen Kläranlage Lautenbach beinhaltete im Einzelnen:

 

·         Errichtung eines neuen Zulaufpumpwerkes mit Grobrechen, Förderleistung 39 l/s

·         Errichtung eines neuen Rechengebäudes mit Niederspannungsverteilung

·         Errichtung eines neuen Rundsandfangs

·         Errichtung eines Umlaufbeckens mit einem Volumen von 1.800 m³

·         Errichtung eines neuen Nachklärbeckens mit einem Nachklärvolumen von rund 700 m³

·         Errichtung eines Betriebsgebäudes mit Gebläsestation, Werkstatt, Heizung und Sozialraum

·         Errichtung einer Fällmitteldosierstation zur Phosphorelimination

·         Errichtung eines neuen Messschachtes

·         Errichtung eines Rücklaufschlamm- und Überschussschlamm-Pumpwerkes

·         Errichtung eines Betriebswasser-Pumpwerkes

·         Sanierung des Schlammstapelbehälters mit einem Volumen von 450 m³

·         Herstellung einer Flutmulde für den Hochwasserschutz mit einem Volumen von rund 1.000 m³

 

 

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale: Tel. 0681 5000-0

Kunden-Service-Center:

Tel. 0681 5000-555 

Vor-Ort-Beratung:

Mo.-Fr. 8-16:30 Uhr

Untertürkheimer Str. 21

Mo.-Fr. 16:30-18 Uhr

Untertürkheimer Str. 23

66117 Saarbrücken

E-Mail an den EVS

Wir suchen Sie!

Elektriker/in und Schlosser/in für den Kläranlagen-Betrieb. Senden Sie Ihre Unterlagen an bewerbungen@evs.de.