Montag, 13. Dezember 2010

Neues Abfall-Gebührensystem ab 1.1.2011. EVS startet abschließenden Abgleich der Kunden- und Gefäßdaten. Fehlerfreie Datenbasis unabdingbar für korrekten Gebührenbescheid


Ende dieser Woche erhalten die Eigentümer von Immobilien, deren Abfallentsorgung über den Entsorgungsverband Saar organisiert wird*, wichtige Post vom EVS.

 

Nachdem zahlreiche Rückmeldungen zu den vorhandenen Eigentümer- und Anwesendaten bereits im Sommer eingearbeitet wurden, soll nun ein abschließender Abgleich dieses Datenbestandes mit den Gefäßdaten, speziell den Gefäßnummern, erfolgen.

 

Dieser letzte Datenabgleich soll sicherstellen, dass die Gebührenbescheide, die die Kundinnen und Kunden ab 2011 erstmals direkt vom EVS erhalten,  korrekt erstellt werden können.

 

Die Empfänger eines entsprechenden Schreibens werden gebeten, innerhalb einer Woche nur dann zu antworten, wenn sich tatsächlich noch Änderungsbedarf ergibt. Wenn die übermittelten Daten stimmen, braucht keine Rückmeldung zu erfolgen.

 

Die Daten enthalten alle Änderungsanträge bis einschließlich 18.11.2010.

Rückfragen beantworten gerne die Mitarbeiterinnen des EVS Kunden-Service-Centers in der Untertürkheimer Str. 21, Saarbrücken (Tel. 0681/5000-555,
E-Mail: service-abfall(at)evs.de.

 

*Saarbrücken, Merzig, Lebach, St. Wendel, Völklingen, Mettlach und Eppelborn organisieren die Einsammlung des Abfalls in eigener Regie und haben somit eigene Gebührensysteme.

 

 

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale: Tel. 0681 5000-0

Kunden-Service-Center:

Tel. 0681 5000-555 

Vor-Ort-Beratung:

Mo.-Fr. 8-16:30 Uhr

Untertürkheimer Str. 21

Mo.-Fr. 16:30-18 Uhr

Untertürkheimer Str. 23

66117 Saarbrücken

E-Mail an den EVS