< Vorherige   1  2  3   Nächste > 

EVS Wertstoff-Zentrum Ensdorf : Vertragsunterzeichnung am 26.08.2010 im Rathaus Ensdorf

Unter Hochdruck laufen die Arbeiten an einem flächendeckenden Netz von EVS Wertstoff-Zentren.

 

Am 26.08.2010 unterzeichneten die Bürgermeister Thomas Hartz, Eberhard Blaß und Stefan Louis im Ensdorfer Rathaus gemeinsam mit dem Entsorgungsverband Saar einen öffentlich-rechtlichen Vertrag, in dem alle wesentlichen organisatorischen und finanziellen Regelungen für den Standort Ensdorf festgehalten sind. Betreiber des Wertstoff-Zentrums ist der Zweckverband für die Verwertung von Grünabfällen der Gemeinden Ensdorf, Schwalbach und Bous.

 

Der ehemalige Wertstoffhof Ensdorf-Schwalbach-Bous (Am Schwalbacher Berg) wird am selben Standort zum EVS

Entsorgungsverband Saar: Offizielle Einweihung der Kläranlage Rathen

Am 24. August weihte der Entsorgungsverband Saar offiziell die Kläranlage Rathen ein. Die Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen sich die Funktionsweise „ihrer“ Abwasseranlage erläutern zu lassen.

 

Die Kläranlage Rathen, die auf 255 Einwohnerwerte* ausgelegt ist und in der die Abwässer des gleichnamigen Waderner Ortsteils gereinigt werden, liegt rund 400 Meter südlich der Ortslage an der Verbindungsstraße zwischen Rathen und Niederlöstern.

 

Bei der Kläranlage handelt es sich um eine mit einem Abwasserteich kombinierte Scheibentauchkörperanlage. Pflege und Wartung der Kläranlage übernehmen die EVS-Mitarbeiter der Kläranlage Dagstuhl, die

EVS Wertstoff-Zentrum Wadern: Vertragsunterzeichnung im Waderner Rathaus

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die Wertstoff-Zentren, die der Entsorgungsverband Saar in diesem und im nächsten Jahr eröffnen wird.

Am 30. Juli unterzeichnete die Stadt Wadern gemeinsam mit dem Entsorgungsverband Saar (EVS) einen öffentlich-rechtlichen Vertrag, in dem alle wesentlichen organisatorischen und finanziellen Regelungen für die Errichtung eines EVS Wertstoff-Zentrums in Wadern-Dagstuhl festgehalten sind.

Der Bau der EVS Wertstoff-Zentren kann jeweils mit bis zu 350.000 Euro bezuschusst werden. Bis zu 230.000 Euro fließen jährlich als Betriebskostenzuschuss an jedes Wertstoff-Zentrum des EVS.

 

„Die EVS Wertstoff-Zentren werden

EVS Wertstoff-Zentrum Losheim: Vertragsunterzeichnung im Rathaus Losheim am 02. Juli 2010

Unter Hochdruck laufen die Arbeiten an einem flächendeckenden Netz von EVS Wertstoff-Zentren.

 

Am 2. Juli unterzeichnete die Gemeinde Losheim gemeinsam mit dem Entsorgungsverband Saar einen öffentlich-rechtlichen Vertrag, in dem alle wesentlichen organisatorischen und finanziellen Regelungen für den Standort Losheim festgehalten sind.

 

Der bestehende Wertstoffhof in Losheim wird erweitert und neu geordnet. Durch die Umnutzung einer vorhandenen Halle und den Bau einer Rampe, von der aus bequem in Container entladen werden kann, wird er auf den komfortablen Standard gebracht, der allen EVS Wertstoff-Zentren zugrunde liegen wird. Die

Nicht entleerte Mülltonnen in Saarwellingen: Veolia begeht Vertragsbruch - EVS droht mit Ersatzvornahme

Zum großen Ärger des Entsorgungsverbandes Saar als Auftraggeber und insbesondere zahlreicher betroffener Saarwellinger Bürgerinnen und Bürger hat das Unternehmen Veolia, das u.a. in Saarwellingen bis zum 30.6.2010 mit der Abfuhr der Grauen und Biotonnen sowie des Sperrmülls beauftragt war, seit rund zwei Wochen keine flächendeckenden Leerungen mehr vorgenommen.

 

„Da Veolia seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr nachgekommen ist, hatten wir bereits eine Ersatzvornahme auf den Weg gebracht. Die Kosten hätte Veolia zu tragen gehabt“, so EVS-Geschäftsführer Karl Heinz Ecker. „Nur dieses Druckmittel konnte Veolia dazu bewegen, uns eine nachträgliche Leerung der

Entsorgungsverband Saar: Bau des Hauptsammlers Mondorf – Vollsperrung innerhalb der Mondorfer Ortsdurchfahrt für die Dauer von sechs Wochen

Ende Februar dieses Jahres nahm der Entsorgungsverband Saar die Arbeiten am 2. Bauabschnitt für den Hauptsammler Mondorf auf, der den Anschluss der Ortslage an die Abwasserreinigung in der EVS-Kläranlage Merzig schafft.

 

Die Baumaßnahme des EVS, in die der Verband 3,1 Millionen Euro investiert, erstreckt sich über die gesamte Ortsdurchfahrt von Mondorf. Betroffen sind die Reinbachstraße, die Neuwiesstraße, die Unterdorfstraße, die Silwinger Straße und die Johannisstraße.

 

Im Zuge der Baumaßnahme muss von Anfang Juli an für die Dauer von ca. sechs Wochen der Straßenabschnitt Oberdorfstraße/Johannisstraße voll gesperrt

Entsorgungsverband Saar: Offizieller Baubeginn für das EVS Wertstoff-Zentrum Ottweiler am 01. Juli 2010

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die Wertstoff-Zentren, die der Entsorgungsverband Saar in diesem und im nächsten Jahr eröffnen wird.

 

Auch für Ottweiler wird auf dem Gelände der EVS-Kläranlage in der Saarbrücker Straße ein EVS Wertstoff-Zentrum errichtet. Heute wurde die Baumaßnahme mit einem symbolischen 1. Spatenstich auf den Weg gebracht. Noch im Herbst dieses Jahres soll das Zentrum fertig gestellt werden. Der Bau des Wertstoff-Zentrums liegt in der Zuständigkeit des EVS, für den Betrieb des Zentrums zeichnet die Stadt verantwortlich.

 

„Das moderne EVS Wertstoff-Zentrum Ottweiler wird an sechs Tagen in der Woche geöffnet sein.

Entsorgungsverband Saar: Offizieller Baubeginn für das EVS Wertstoff-Zentrum Blieskastel am 29. Juni 2010

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die Wertstoff-Zentren, die der Entsorgungsverband Saar in diesem und im nächsten Jahr eröffnen wird.

 

Auch für Blieskastel wird auf dem Gelände des Baubetriebshofes in der Blickweilerstraße ein EVS Wertstoff-Zentrum errichtet. Heute wurde die Baumaßnahme mit einem symbolischen 1. Spatenstich auf den Weg gebracht. Noch im September dieses Jahres soll das Zentrum fertig gestellt werden. Der Bau des Wertstoff-Zentrums liegt in der Zuständigkeit des EVS, für den Betrieb des Zentrums zeichnet die Stadt verantwortlich.

 

Das moderne EVS Wertstoff-Zentrum Blieskastel wird an sechs Tagen in der Woche geöffnet

Offizieller Baubeginn für das EVS Wertstoff-Zentrum Ormesheim am 24. Juni 2010

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die Wertstoff-Zentren, die der Entsorgungsverband Saar in diesem und im nächsten Jahr eröffnen wird.

 

Auch auf dem Gelände der EVS-Deponie in Ormesheim wird ein EVS Wertstoff-Zentrum errichtet. Heute wurde die Baumaßnahme mit einem symbolischen 1. Spatenstich auf den Weg gebracht. Noch im Herbst dieses Jahres soll das Zentrum fertig gestellt werden. Bau und Betrieb liegen in der Zuständigkeit des EVS.

 

Das moderne Wertstoff-Zentrum Ormesheim wird an sechs Tagen in der Woche geöffnet sein. Zahlreiche Wertstoffe - von A wie Altkleider bis Z wie Zinkblech - können abgegeben

Entsorgungsverband Saar: Einweihung der Kläranlage Bedersdorf am 23. Juni

Am 23. Juni weihte der Entsorgungsverband Saar die Kläranlage Bedersdorf offiziell ein. Die Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen, sich „ihre“ Kläranlage vor Ort erläutern zu lassen.

 

Die Abwasseranlage Wallerfangen-Bedersdorf umfasst die Kläranlage Bedersdorf sowie den Hauptsammler (überörtlicher Abwasserkanal) Bedersdorf, der die Abwässer der Wallerfanger Ortslagen Bedersdorf, Ittersdorf und Düren zur Kläranlage transportieren wird.
Der erste Bauabschnitt des Hauptsammlers, der der Anbindung an die Ortskanalisation von Bedersdorf dient, ist bereits fertig gestellt. Ende 2011 wird die Abwasseran-lage dann komplett sein.

 

Die Kläranlage

EVS Wertstoff-Zentrum St. Ingbert: Vertragsunterzeichnung am 17.06.2010 im Rathaus

Unter Hochdruck laufen die Arbeiten des Entsorgungsverbandes Saar an einem flächendeckenden Netz von Wertstoff-Zentren für das Saarland.

 

Allen EVS-Wertstoff-Zentren liegt ein einheitlicher hoher Standard zugrunde, der sich insbesondere durch den Bau einer Rampe auszeichnet, von der aus zahlreiche Container bequem bestückt werden können.

 

Am 17.06.2010 unterzeichneten der Entsorgungsverband Saar und die Stadt St. Ingbert einen öffentlich-rechtlichen Vertrag, in dem alle wesentlichen organisatorischen und finanziellen Regelungen für den Standort St. Ingbert festgehalten sind.

 

Das neue EVS Wertstoff-Zentrum St. Ingbert

EVS Wertstoff-Zentrum Saarwellingen: Vertragsunterzeichnung am 16.06.2010 im Rathaus Saarwellingen

Unter Hochdruck laufen die Arbeiten des Entsorgungsverbandes Saar an einem flächendeckenden Netz von EVS Wertstoff-Zentren.

 

Am 16.06.2010 unterzeichneten die Gemeinde Saarwellingen gemeinsam mit dem EVS einen öffentlich-rechtlichen Vertrag, in dem alle wesentlichen organisatorischen und finanziellen Regelungen für den Standort Saarwellingen festgehalten sind.

 

„Der Wertstoffhof Saarwellingen auf dem Gelände des Baubetriebshofes im Primsener Weg entspricht bereits den hohen Anforderungen, die der EVS an seine Wertstoff-Zentren stellt und wird daher lediglich im Sinne einer saarlandweit einheitlichen Benennung zum EVS Wertstoff-Zentrum

EVS Wertstoff-Zentrum Köllertal: Vertragsunterzeichnung im Rathaus Riegelsberg

Unter Hochdruck laufen die Arbeiten an einem flächendeckenden Netz von EVS Wertstoff-Zentren.

 

Am 07.06.2010 unterzeichneten die in einem Zweckverband zusammen geschlossenen Köllertal-Gemeinden Riegelsberg, Püttlingen und Heusweiler gemeinsam mit dem Entsorgungsverband Saar einen öffentlich-rechtlichen Vertrag, in dem alle wesentlichen organisatorischen und finanziellen Regelungen für den Standort Riegelsberg festgehalten sind.

 

Der 2.200 Quadratmeter umfassende Wertstoffhof Köllertal im Industriegebiet am Mühlengarten (Walpershofen) wird zum EVS Wertstoff-Zentrum Köllertal aufgerüstet, was bedeutet, dass der bestehende Wertstoffhof auf den

Verschenken oder tauschen statt wegwerfen. EVS-Verschenkmarkt kommt an!

Der Entsorgungsverband Saar bietet für das Saarland seit März dieses Jahres einen Online-Verschenkmarkt für die rein private Nutzung. Das saarlandweite Angebot ist über www.evs-verschenkmarkt.de und www.evs.de erreichbar. Neu ist die Verlinkung zur luxemburgischen Recyclingbörse, die sicher auch diesem Angebot einen Nachfrageschub verschaffen wird, denn der EVS-Verschenkmarkt konnte vom Start weg eine große Resonanz verzeichnen.

 

Die Online-Plattform des EVS ist genau das Richtige sowohl für diejenigen, die nicht mehr benötigte Gegenstände lieber zur

Halbzeit beim Tonnenwechsel des Entsorgungsverbandes Saar. Fazit insgesamt erfreulich

Seit Anfang März läuft der Wechsel der alten Müllgefäße für Rest- und Bioabfall des Entsorgungsverbandes Saar gegen neue mit einem Chip zur Identifikation ausgestattete Gefäße. Die neuen Müllgefäße werden zur Umsetzung des neuen Abfall-Gebührensystems ab 1.1.2011, bei dem die Leerungshäufigkeit bzw. das Gewicht (nur in St. Ingbert und Losheim) des Abfalls zentral für die Berechnung der Gebühren sein wird, benötigt.

 

Insgesamt werden rund 360.000 alte Mülltonnen eingesammelt und ebenso viele neue wieder aufgestellt – eine logistische Herausforderung wie sie bundesweit bislang einzigartig ist. 

"Im Großen und Ganzen läuft der Tonnentausch gut",

 < Vorherige   1  2  3   Nächste > 

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale: Tel. 0681 5000-0

Kunden-Service-Center:

Tel. 0681 5000-555 

Vor-Ort-Beratung:

Mo.-Fr. 8-16:30 Uhr

Untertürkheimer Str. 21

Mo.-Fr. 16:30-18 Uhr

Untertürkheimer Str. 23

66117 Saarbrücken

E-Mail an den EVS