1  2   3   Nächste > 

inexio KGaA und Entsorgungsverband Saar (EVS) kooperieren für schnelles Internet

Glasfaser im Abwasserkanal soll bis 2011 Walhausen schnelles Internet bringen

Großes Interesse am Abwasser-Forum des Entsorgungsverbandes Saar

Am 25. November veranstaltete der Entsorgungsverband Saar in Kooperation mit dem Saarländischen Städte- und Gemeindetag und dem Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz im Eventhaus „Alte Schmelz“ in St. Ingbert sein diesjähriges Abwasser-Forum.

 

Unter dem Titel „Kanalsanierung – Herausforderung der Zukunft“ gab es nicht nur interessante Vorträge zum Thema, sondern auch eine umfassende Fachausstellung.

 

„Der Sanierungsbedarf an unserem über- und innerörtlichen Abwassernetz ist ein immens wichtiges Thema, eines, das uns in Zukunft zunehmend fordern wird“, so EVS-Geschäftsführer Karl Heinz Ecker bei seiner Begrüßung. „Nur mit einem

EVS-Geschäftsführer Dr. Heribert Gisch erneut zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der KPV gewählt

„Dr. Heribert Gisch, Geschäftsführer des Entsorgungsverbandes Saar (EVS) und langjähriger Bürgermeister der Gemeinde Nohfelden, ist beim jüngsten Bundeskongress der Kommunalpolitischen Vereinigung von CDU und CSU Deutschlands (KPV) am vergangenen Wochenende in Mainz zum sechsten Mal in Folge erneut für zwei weitere Jahre zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden (seit 1999) gewählt worden. Die KPV vertritt die zehntausende von kommunalen Amts- und Mandatsträgern der Union.

In seiner Führungsfunktion kümmert sich Gisch seit Jahren um die wichtigen kommunalen Themenbereiche Bauen, Infrastruktur, Verkehr und Umwelt. Insbesondere die Folgen der demographischen Entwicklung für die

Zertifiziertes EVS-Labor baut Leistungsspektrum gezielt aus:

Jetzt auch staatlich anerkannte Prüfstelle für Durchflussmessungen

Bundesregierung plant Gebührenerhöhung durch die Hintertür:

Besteuerung der kommunalen Abfall- und Abwasserbeseitigung würde Familien durchschnittlich 150 Euro jährlich mehr kosten

Entsorgungsverband Saar: Entscheidung gegen Cross Border Leasing eindeutig richtig

Wertsicherung regionaler Infrastruktur statt spekulativer Finanzgeschäfte

Kostenlose Annahme von Restabfällen für „Tafeln“

Entsorgungsverband Saar:

Kostenersparnis im Jahr 2008: 39.000 Euro

Abwasseranlage Nuhweiler hat Betrieb aufgenommen

Seit kurzem sind auch die Bürgerinnen und Bürger des Waderner Stadtteils Nuhweiler an eine moderne Abwasserentsorgung angeschlossen.

 

Anstatt einer - wie ursprünglich angedacht - zentralen Kläranlage kam ein unter den hier gegebenen Bedingungen wirtschaftlicheres Konzept zur Umsetzung, das Einzelkläranlagen für die betroffenen Anwesen beinhaltet. Die Gesamtinvestition für die acht Kleinkläranlagen liegt bei ca. 180.000 Euro, wobei der Entsorgungsverband Saar, in dessen Auftrag die Gemeinde das Projekt realisierte, pro Kläranlage einen Zuschuss in Höhe von 4000 Euro aus dem Saarländischen Förderprogramm für Maßnahmen zur ökologischen Optimierung der Abwasserableitung

EVS-Verbandsversammlung wählt Mitglieder des Aufsichtsrates

In der heutigen Sitzung der Verbandsversammlung des Entsorgungsverbandes Saar, der alle (Ober) BürgermeisterInnen des Saarlandes angehören, wurden die Mitglieder des EVS-Aufsichtsrates neu gewählt:

 

Dem Gremium gehören an:

 

Fritz-Hermann Lutz (Bürgermeister, Eppelborn)

Armin Emanuel (Bürgermeister, Schmelz)

Kajo Breuer (Bürgermeister, Saarbrücken)

Hermann Josef Schmidt (Bürgermeister, Tholey)

Dr. Alfons Lauer (Oberbürgermeister, Merzig) 

Werner Hero (Bürgermeister, Weiskirchen)

Hans-Heinrich Rödle (Bürgermeister, Ottweiler)

Hans-Hermann Michaelis (Direktor, VSE-Kraftwerk

Bau des EVS-Hauptsammlers Perl-Besch. Bürger informieren sich über den 4. Bauabschnitt

Im Rahmen einer Projektvorstellung informierte der Entsorgungsverband Saar am 22. September die Bürgerinnen und Bürger von Perl über den Bau des Hauptsammlers Perl-Besch.

 

Die Baumaßnahme, in die der EVS rund 4,3 Millionen Euro investiert, umfasst den Bau eines 1200 Meter langen Kanals, einer 170 Meter langen Druckrohrleitung, eines Regenüberlaufbeckens und der hierzu erforderlichen Maschinen- und Elektrotechnik. Ende nächsten Jahres werden die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen werden können.

 

Der Verlauf der Kanaltrasse orientiert sich am Leinpfad, parallel zur Mosel und zur Ortslage Besch, der vorwiegend als Geh- und Radweg genutzt

Entsorgungsverband Saar: Sanierung des Hauptsammlers in der Wallerfanger Straße (Saarlouis) ab Ende September

Ende September 2009 beginnt der Entsorgungsverband Saar mit der Sanierung des überörtlichen Abwasserkanals in der Wallerfanger Straße

(Saarlouis), der zur Abwasseranlage Saarlouis-Wallerfangen gehört.

 

Die Sanierung ist notwendig, da die Kanalisation im Stadtteil „Metzer Wiesen“ bei starkem Regen zeitweise überlastet ist. Darüber hinaus ist der bauliche Zustand des Hauptsammlers sehr schlecht, so dass ein ausreichender Grund­was­ser­schutz sowie ein sicherer Kanalbetrieb in den betroffenen Bereichen auf Dauer nicht mehr gewähr­leistet werden kann.

 

Die Maßnahme beginnt am vorhandenen Regenüberlaufbauwerk beim Pumpwerk Husar, das im

Abwasseranlage Perl-Besch: Unterdükerung der Mosel bringt das Projekt einen großen Schritt voran

In der vergangenen Woche ist der Bau der grenzübergreifenden Abwasseranlage Perl-Besch einen wichtigen Schritt voran gekommen. Durch eine Unterdükerung der Mosel, d.h. die Verlegung einer Abwasserleitung unter der Mosel hindurch, wurde erreicht, dass - nach Einbau neuer Abwasserpumpen in das vorhandene Pumpwerk Remich – zunächst die Abwässer aus Remich zur Reinigung in die neue Kläranlage Perl-Besch geleitet werden können. Die übrigen luxemburgischen Gemeinden Schengen und Wellenstein werden nach aktueller Planung bis Anfang 2013 an die Kläranlage angeschlossen werden.

 

Der Moseldüker wurde mit Hilfe eines Hochdruck-Bohrverfahrens realisiert. Hierbei erfolgte

Bald schnelles Internet auch für den ländlichen Raum: EVS stellt Telekommunikationsanbietern Abwasserkanäle zur Verlegung von Glasfaserkabeln zur Verfügung

Der Entsorgungsverband Saar (EVS) als Träger der überörtlichen Abwasserwirtschaft stellt künftig Telekommunikationsanbietern seine Abwasserkanäle zur Verlegung von Glasfaserkabeln zur Verfügung. Insbesondere für den ländlichen Raum, der bislang aufgrund des immensen Investitionsbedarfes beim schnellen Internetzugang zu kurz kam, ist dieser technische Ansatz von großer Bedeutung.

 

Die VSE NET GmbH hat das Angebot des EVS als erstes Unternehmen angenommen und wird künftig in den in Frage kommenden Regionen bestehende EVS-Kanäle für die Verlegung der schnellen Internetkabel nutzen.

Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 24. August von EVS und VSE NET

Feuerwehrübung des Löschbezirkes Walhausen: Anspruchsvolle Personenrettung aus dem Hauptsammler Walhausen. 20 Feuerwehrleute waren im Einsatz

Nohfelden Kürzlich fand an der Startgrube des EVS-Hauptsammlers Walhausen in der Türkismühler Straße eine aufwendige Feuerwehrübung des Feuerwehrlöschbezirkes Walhausen statt. 20 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um eine eingeklemmte Person aus dem Kanal zu bergen.

 

„Der technische und personelle Umfang der Übung macht deutlich, wie wichtig das Training entsprechender Einsätze ist“, so Löschbezirksführer Klaus Seibert, der die Übung leitete. „Nur ein gut eingespieltes Team kann solch anspruchsvolle Aufgaben erfüllen.“

 

Dr. Heribert Gisch, Geschäftsführer des Entsorgungsverbandes Saar und selber Walhausener Bürger zeigte sich

EVS beginnt mit viertem Bauabschnitt für den Hauptsammler Perl-Besch. Fertigstellung für Ende nächsten Jahres vorgesehen

In Kürze beginnt der Entsorgungsverband Saar mit dem Bau des vierten Bauabschnittes für den Hauptsammler (überörtlicher Abwasserkanal) Perl-Besch, der Teil der Abwasseranlage Perl-Besch ist.

Am 22. September, um 16 Uhr wird der EVS den Bürgerinnen und Bürgern das Projekt im Rahmen einer entsprechenden Veranstaltung ausführlich erläutern.

 

Die Baumaßnahme, in die der EVS rund 4,3 Millionen Euro investiert, umfasst den Bau eines 1200 Meter langen Kanals, einer 170 Meter langen Druckrohrleitung, eines Regenüberlaufbeckens und der hierzu erforderlichen Maschinen- und Elektrotechnik. Ende nächsten Jahres werden die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen werden

1  2   3   Nächste > 

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale: Tel. 0681 5000-0

Kunden-Service-Center:

Tel. 0681 5000-555 

Vor-Ort-Beratung:

Mo.-Fr. 8-16:30 Uhr

Untertürkheimer Str. 21

Mo.-Fr. 16:30-18 Uhr

Untertürkheimer Str. 23

66117 Saarbrücken

E-Mail an den EVS

Wir suchen Sie!

Elektriker/in und Schlosser/in für den Kläranlagen-Betrieb. Senden Sie Ihre Unterlagen an bewerbungen@evs.de.