1  2   3   4   Nächste > 

Schnee und Glätte bringen Termine für Müllabfuhr durcheinander

Schnee und Glätte bringen aktuell auch die Müllabfuhr durcheinander. Wo schon PKWs Mühe haben, ist es den Müllfahrzeugen erst recht häufig nicht möglich, ihr Ziel am gewohnten Abfuhrtag zu erreichen. Da auch in den nächsten Tagen nicht mit einer Wetteränderung zu rechnen ist, werden nicht alle Routen zeitnah nachgefahren werden können. Vorsichtshalber sollten jedoch die Tonnen noch ein paar Tage nach dem offiziellen Leerungstermin „griffbereit“ stehen bleiben für die Fälle, in denen eine Nachfuhr möglich ist.

 

Insgesamt muss es nicht zu einem Überquellen der Mülltonnen kommen. Der Entsorgungsverband bietet für diese Ausnahmesituation an, überschüssigen Abfall, der

Kläranlage Überherrn: Durch Teilinbetriebnahme werden die geforderten Reinigungswerte ab Januar 2006 eingehalten

Am 1. Juni 2005 hatte der Entsorgungsverband Saar im Gewerbegebiet „Langwies“ mit den Bauarbeiten für die neue Kläranlage Überherrn begonnen. Kürzlich erfolgte bereits eine Teilinbetriebnahme der neuen Anlage: In den zwei schon fertig gestellten Reinigungsbecken erfolgt nun die biologische Abwasserreinigung auf dem Niveau, wie es ab 1.1.2006 EU-weit vorgeschrieben sein wird. Nach Fertigstellung der Anlage voraussichtlich Ende 2006 werden drei Becken (Sequencing Batch Reactors*) für die biologische Reinigung zur Verfügung stehen.

 

Die neue Kläranlage Überherrn reinigt die Abwässer der Gemeinde Überherrn mit den Ortsteilen Überherrn, Wohnstadt, Bisten, Berus und

"1. Spatenstich" für den Bau der Kläranlage in Fürweiler

Am 18. Januar, um 15.00 Uhr findet der offiziell „1. Spatenstich“ für den Bau der Kläranlage Rehlingen-Siersburg/Fürweiler (Schwerdorfer Weg) statt.

 

Mit der Ausführung der Bauarbeiten - mit einem Auftragswert von 1,25 Mio. Euro - wurde durch die Gemeinde Rehlingen-Siersburg die Arbeitsgemeinschaft OBG/GTR beauftragt. Den Betrieb der neuen Anlage wird der Entsorgungsverband Saar übernehmen.

 

Die Kläranlage Fürweiler wird nach Fertigstellung entsprechend dem Stand der Technik die Abwässer von Gerlfangen und Fürweiler reinigen. Die Ausbaugröße der Anlage beträgt 1.300 Einwohnerwerte. Mit der Fertigstellung der Leistung und Inbetriebnahme der

EVS: Gebührenfreie Kunden-Hotline für Fragen der Abfallentsorgung

Seit heute bietet der Entsorgungsverband Saar eine gebührenfreie Kunden-Hotline zum Thema Abfallentsorgung an. Unter 0800 5000 714 erfahren die EVS-Kunden montags-freitags von 8.00 – 18.00 Uhr alles über Abfuhrtermine, Gebühren und beauftragte Unternehmen.

 

„Unsere Kundenberater sind schon lange eine feste Größe bei allen Fragen rund um die Abfallentsorgung im Saarland“, so die EVS-Geschäftsführer Karl Heinz Ecker und Dr. Heribert Gisch. „Neu ist dabei aber, dass wir ab heute unser bewährtes Kundentelefon als kostenlose Hotline anbieten.“

 

Die neuen Abfuhrtermine werden auch in den Mitteilungsblättern der Kommunen, für die der EVS die

Nach Beschluss der Vergabekammer:EVS-Aufsichtsrat entscheidet über Müllabfuhr ab Juli 2006

Saarbrücken, 20. Dezember 2005

 

Nach Beschluss der Vergabekammer: EVS-Aufsichtsrat entscheidet über Müllabfuhr ab Juli 2006

 

Nachdem die im Wirtschaftsministerium angesiedelte Vergabekammer gegen den Ende Juli 2005 ergangenen Beschluss des EVS entschieden hat, für drei Lose den preisgünstigsten Bieter mit der Müllabfuhr zu beauftragen, hat der Aufsichtsrat der EVS ABW GmbH nach aktualisierter Wertung der Angebote heute erneut über die Beauftragung der Müllabfuhr ab Juli 2006 entschieden.

 

Folgende Unternehmen erhalten danach den Zuschlag:

 

Fa. Saar-Entsorgung (Kirkel) für die Kommunen: Beckingen,

EVS: Änderungen in der Kühlschrank-Entsorgung ab Januar 2006

Zum 24. März 2006 treten bundesweit geänderte Regelungen für die Entsorgung von Elektroaltgeräten in Kraft. Im Saarland werden ab 24. März 2006 sämtliche Elektro- und Elektronikaltgeräte – darunter auch alte Kühlschränke – im Rahmen eines Bringsystems kostenlos an zahlreichen Sammelstellen angenommen.
Die bisher praktizierte Abholung von Kühlschränken nach Kauf einer entsprechenden Entsorgungs-Plakette endet zum 31.12.2005.
In der Zeit vom 1. Januar bis einschließlich zum 23. März 2006 können Kühlschränke übergangsweise nach Kauf einer Plakette auf den EVS-Deponien in Mandelbachtal-Ormesheim, Merzig-Fitten und Illingen abgegeben werden. Ab 24. März 2006 werden dann auch

EVS-Verbandsversammlung beschließt Abwasser- und Abfallgebühren für 2006 Moderate Erhöhung bringt nur geringe Belastung für den Bürger

Die Verbandsversammlung des Entsorgungsverbandes Saar hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 6. Dezember 2005 sehr moderate Gebührenerhöhungen für die Abwasser- und Abfallbeseitigung im Jahr 2006 beschlossen.
Der Kubikmeter Abwasser wird in 2006 3 Prozent teurer. Konkret heißt das, er kostet statt 2,245 Euro im Jahr 2005 im Neuen Jahr 2,312 Euro. Bei einem Durchschnittsverbrauch einer 4köpfigen Familie von 160 Kubikmetern macht das im Jahr (!) 10,72 Euro aus – im Monat also weniger als 1 Euro.
Die Gebühren für die Abfallentsorgung werden für das Jahr 2006 bei den Kommunen, die Einsammeln, Befördern und die Beseitigung über den Verband organisieren lassen, um 2,9

Oberlandesgericht bestätigt Vergabeentscheidung des EVS Neue Kläranlage Quierschied kann endlich gebaut werden

Das Oberlandesgericht hat am 23. November die Vergabeentscheidung des Entsorgungsverbandes Saar für den Bau der Kläranlage Quierschied in vollem Umfang bestätigt.

 

„Bereits am 8. März dieses Jahres hatte der EVS-Aufsichtsrat „grünes Licht“ gegeben für den Bau der neuen modernen Kläranlage Quierschied“, so die EVS-Geschäftsführer Karl Heinz Ecker und Dr. Heribert Gisch. Beauftragt werden sollte die Bietergemeinschaft, die im Rahmen des öffentlichen Wettbewerbes das eindeutig wirtschaftlichste Angebot vorgelegt hatte.
Die Vergabeentscheidung wurde jedoch von Mitbietern angefochten. Gegen den daraufhin ergangenen Beschluss der im

Grenzenlos sauberes Wasser: EVS investiert 13,5 Millionen Euro in grenzüberschreitendes Abwasserprojekt mit Saargemünd

Am 2. Dezember 2005 wird die neue Kläranlage Saargemünd offiziell in Betrieb genommen. Grundlage für den Neubau der Kläranlage sowie neuer Sammler und Staukanäle war eine Vereinbarung zwischen dem Entsorgungsverband Saar und der Communauté D’Agglomération Sarreguemines Confluences, die am 21. Februar 2003 unterzeichnet wurde. Auf saarländischer Seite wird durch diese Maßnahme die Abwasserentsorgung der Gemeinde Kleinblittersdorf mit den Ortsteilen Bliesransbach, Sitterswald und Rilchingen-Hanweiler und der Mandelbachtaler Ortsteile Habkirchen und Bliesmengen-Bolchen vervollständigt.

 

Insgesamt wird die Kläranlage die Abwässer von Saargemünd, Großblittersdorf, den

Dr. Heribert Gisch als stellvertretender KPV-Bundesvorsitzender bestätigt

Bei der Bundesversammlung der Kommunalpolitiker von CDU und CSU (KPV) am Wochenende in Hamburg ist der Geschäftsführer des Entsorgungsverbandes Saar (EVS) und langjährige Bürgermeister von Nohfelden, Dr. Heribert Gisch, erneut mit überwältigender Mehrheit als stellvertretender Bundesvorsitzender bestätigt worden. Gisch konnte das beste Wahlergebnis für sich verbuchen und kann sich damit weiterhin und auf Bundesebene federführend insbesondere den politischen Themenbereichen von kommunaler Infrastruktur, Fragen des demographischen Wandels, der Raumordnung und Bauens und Wohnens widmen. Die KPV-Bundesvertreterversammlung stand im Übrigen ganz unter dem Eindruck der Teilnahme der neuen

Müllabfuhr zum 1. Januar 2006 gesichert EVS vergibt Aufträge zum Einsammeln und Abfahren für 6 Monate

Wegen bislang immer noch nicht ergangener Entscheidung im Vergabenachprüfungsverfahren muss der Entsorgungsverband Saar mit einem „Notfall-Programm“ dafür sorgen, dass der Hausmüll ab 1. Januar 2006 eingesammelt und abgefahren wird.

 

Bereits Ende Juli dieses Jahres wollte der EVS als Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung die Einsammlung der Abfälle aus Grauer Tonne und Biotonne für vier Jahre an insgesamt drei Firmen vergeben. Gegen die Auftragserteilung wurde jedoch am 12. August Widerspruch durch zwei Mitbieter bei der Vergabekammer beim Wirtschaftsministerium, die vom Gesetz dafür als 1. Instanz eingesetzt ist, eingereicht. Durch dieses

EVS: Tipps zur Abfallentsorgung bei kritischen Wetterverhältnissen

Mit Einsetzen der kälteren Jahreszeit ist bald auch wieder mit kritischen Wettersituationen zu rechnen. Für die Fahrzeuge, die für die Müll-Einsammlung eingesetzt werden, wird es dann sicher nicht immer möglich sein, termingerecht zu jedem Wohnhaus „durchzukommen“. Der EVS bittet um Verständnis, falls es im Falle von Schnee und Glätte zu Beeinträchtigungen bei der Haus- und Biomüllabfuhr kommen sollte.

 

Die vom EVS beauftragten Unternehmer werden bemüht sein, wenn irgend möglich die bekannten Abfuhrtermine einzuhalten. Gebiete, in denen die Abfallgefäße wegen Schnee oder Eisglätte nicht termingerecht entleert werden können, werden sobald als möglich nachgefahren.

EVS: Tipps zum Befüllen der Biotonne im Winter

Wenn der Inhalt der Biotonnen wegen des hohen Feuchtigkeitsgehaltes im Winter einfriert, können die Behälter überhaupt nicht oder nur teilweise entleert werden.

Festgefrorener Bioabfall sollte daher nach Möglichkeit am Entleerungstag mit einem Stock von der Tonnenwand gelöst werden.

 

Hilfreich ist es, die Biotonne vor dem Befüllen mit einigen Lagen zerknülltem Zeitungspapier auszulegen und die Bioabfälle in Zeitungspapier einzuwickeln. Wer seine Biotonne in einem geschützten Raum (Garage oder Keller) abstellt, kann meist ohnehin mit einer einwandfreien Entleerung rechnen.
Falls eine Leerung des Gefäßes trotz aller Vorkehrungen jedoch nicht oder nicht

Projektvorstellung des EVS: Sanierung des Hauptsammlers Kirrberg kommt gut voran

Ende letzten Jahres hatte der Entsorgungsverband Saar mit der Sanierung des Hauptsammlers Kirrberg begonnen. Seitdem ist viel passiert – zu etwa 70 Prozent sind die Arbeiten am ersten Bauabschnitt bereits umgesetzt. Mit der Fertigstellung dieses Teils der Baumaßnahme, die sich im Bereich der Bachstraße befindet, wird Ende dieses Jahres gerechnet. Um den Bürgerinnen und Bürgern das Projekt vorzustellen, hatte der EVS für Freitag (21.10.) zu einem Vor-Ort-Termin eingeladen.

 

Projektmanager Gerhard Pansa verdeutlichte den Umfang der Maßnahme: Der erste Bauabschnitt des Hauptsammlers Homburg-Kirrberg beinhaltet insbesondere den Bau eines Regenüberlaufbauwerkes und die

Doppelt feiern auf der neuen Kläranlage Primsweiler: Inbetriebnahme und Tag der offenen Tür am 15. Oktober

Für alle Bürgerinnen und Bürger, die immer schon mal wissen wollten, was mit dem Wasser passiert, das sie beim Duschen, Putzen etc. benutzen, gibt es am 15. Oktober eine gute Gelegenheit, sich darüber zu informieren. An diesem Tag macht die neu gebaute Kläranlage des EVS in Primsweiler (Mühlenstraße) von 11.00– 16.00 Uhr ihre Pforten für alle Neugierigen auf.

 

Die Kläranlage, in die der EVS 5,3 Millionen Euro investiert hat, erfüllt alle EU-, Bundes- und Landesvorgaben für die Reinigungsleistung von Abwasseranlagen. Sie reinigt die Abwässer der Gemeinde Schmelz mit den Ortsteilen Michelbach, Schattertriesch, Außen, Schmelz , Bettingen, Hüttigweiler, Buprich und

1  2   3   4   Nächste > 

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale: Tel. 0681 5000-0

Kunden-Service-Center:

Tel. 0681 5000-555 

Vor-Ort-Beratung:

Mo.-Fr. 8-16:30 Uhr

Untertürkheimer Str. 21

Mo.-Fr. 16:30-18 Uhr

Untertürkheimer Str. 23

66117 Saarbrücken

am 6.12 ab 16 Uhr geschlossen

E-Mail an den EVS

Wir suchen Sie!

Elektriker/in und Schlosser/in für den Kläranlagen-Betrieb. Senden Sie Ihre Unterlagen an bewerbungen@evs.de.