Dienstag, 18. Juni 2019

Entsorgungsverband Saar: Vom Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen mit dem Restabfall entsorgen

Die Raupen des Buchsbaumzünslers fressen Blätter und Zweige kahl. Ist es soweit gekommen, bleibt leider kein anderer Weg, als die Pflanze zu entsorgen.


Wenn vom Buchsbaumzünsler befallene Pflanzen nicht mehr „gerettet“ werden können und entsorgt werden müssen, darf das Schnittgut nicht in die Biotonne eingefüllt, sondern es muss mit dem Restabfall entsorgt werden.

 

Befallene Pflanzen fachgerecht entsorgen

Das Schnittgut sollte fest in Plastikbeutel oder -säcken verpackt und in kleineren Mengen anschließend in die Restabfalltonne gegeben werden. Deren Inhalt wird in der Abfallverwertungsanlage des EVS in Velsen verbrannt und so die Beseitigung des Schädlings sichergestellt.

 

Die Abfuhr eines 120 Liter-Gefäßes kostet 6,98 Euro, eines 240 Liter-Behälters 13,96 Euro. In der Verwiegekommune Losheim beträgt die Gewichtsgebühr 0,39 Euro/kg.

 

Größere Mengen zur AVA Velsen bringen

Bei größeren Mengen befallener Buchsbäume ist auch eine direkte Anlieferung bei der AVA Velsen möglich. Die Pflanzen sollten ebenfalls gut in Plastiktüten verpackt sein, um eine weitere Ausbreitung des Schädlings zu verhindern. Die Gebühren betragen bis 100 Kilo pauschal 12 Euro.

 

Fragen zum Thema beantworten gerne die MitarbeiterInnen des EVS Kunden-Service-Centers montags-freitags von 8-18.00 Uhr unter Tel. 0681 5000-555.

 

Kontakt-Formular

AVA Velsen

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale: Tel. 0681 5000-0

Kunden-Service-Center:

Tel. 0681 5000-555 

Vor-Ort-Beratung:

Mo.-Fr. 8-16:30 Uhr

Untertürkheimer Str. 21

Mo.-Fr. 16:30-18 Uhr

Untertürkheimer Str. 23

66117 Saarbrücken

E-Mail an den EVS