Montag, 8. Juni 2020

Gute Nachrichten des EVS in Sachen Stadtsauberkeit: Gelbe Tonne kommt ab Januar 2021


In den 43 Kommunen, für die der Entsorgungsverband Saar die Abfalleinsammlung organisiert, wird ab 01.01.2021 als Sammelsystem für Leichtverpackungen die Gelbe Tonne (120 Liter als Regelfall) mit einem 14-täglichen Leerungsrhythmus eingeführt.

 

Das ist das Ergebnis, das der EVS mit den neun im Saarland gemeldeten Systembetreibern - privatwirtschaftliche Unternehmen, die im Auftrag des Handels die Erfassung und Verwertung von Verpackungen aus Privathaushalten organisieren – in intensiven Verhandlungen erzielen konnte. Für größere Familien und Mehrparteienhäuser wurden Sonderregelungen vereinbart: Haushalte mit mehr als vier Personen erhalten eine 240 Liter Tonne, für Mehrfamilienhäuser werden 1100 Liter Gefäße zur Verfügung gestellt. Außerdem wird es möglich sein, Mehrmengen in durchsichtigen Kunststoffsäcken, die von den Bürger/innen selbst zu beschaffen sind, neben der Tonne bereitzustellen. Diese werden dann ebenfalls mitgenommen. Die gelbe Tonne ist für die Bürger/innen kostenlos.

 

Für ein sauberes Umfeld...

Mit der Gelben Tonne wird in Sachen Stadtsauberkeit und Stadthygiene eine deutliche Verbesserung erreicht. Dies war vielen Bürger/innen und politischen Entscheidungsträgern ein großes Anliegen. Der EVS ist sehr froh, dieses Kernstück eines umfassenden Verhandlungspaketes (s.u. „Hintergrund“) mit den Systembetreibern so erfolgreich verhandelt zu haben.

 

....und verbesserten Umwelt-und Ressourcenschutz

Neben den positiven Aspekten für das Stadtbild hat die Tonne gegenüber dem Sack auch klare Vorteile in Bezug auf den Umwelt-und Ressourcenschutz:

  • Die wertvolle Ressourcen beanspruchende Produktion von – am Ende selber zu Abfall werdenden - Säcken entfällt.
  • Kein Mikroplastik-Eintrag in Böden und Gewässer durch zerfetzte Säcke und herumfliegende Verpackungen
  • Effektiveres Sammlungsergebnis durch eine vor Verbiss und Witterung geschützte Sammlung des Materials
  • Eine falsche Befüllung der Gefäße kann zugeordnet, Informationen zur richtigen Befüllung der Tonnen gezielt adressiert werden.

Die Aufstellung der Gelben Tonnen wird von den Systembetreibern organisiert und durchgeführt. Kontaktdaten der Systembetreiber für Rückfragen wird der EVS im Vorfeld der Aufstellung auf seiner Internetseite veröffentlichen.

 

Hintergrund:

Nach den Vorgaben des seit Anfang letzten Jahres geltenden Verpackungsgesetzes haben die Kommunen (bzw. der EVS für 43 Kommunen) die Möglichkeit und Aufgabe, mit den so genannten Systembetreibern des Dualen Systems nicht nur das Sammelsystem für LVP (Gelber Sack/Gelbe Tonne), sondern darüber hinaus zahlreiche weitere Aspekte (Papier, Pappe, Karton,Glas, Standplatzreinigung, Abfallberatung etc.) zu verhandeln. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten konnten die Verhandlungen Anfang August letzten Jahres aufgenommen werden. Die Systembetreiber sind verantwortlich für die Aufstellung und Leerung der aktuell verhandelten Gelben Tonnen.