Dienstag, 28. Februar 2017

Entsorgungsverband Saar: Bauarbeiten am Hauptsammler und an der Regenwasserbehandlung im Schmelzer Ortsteil Bettingen


Anfang März beginnt der Entsorgungsverband Saar im Schmelzer Ortsteils Bettingen, Bereich Fichtestraße mit Sanierungs- und Neubauarbeiten am Hauptsammler Schmelz, der zur Abwasseranlage Primsweiler gehört.

 

Parallel zu den Sanierungsarbeiten am Hauptsammler wird ein Staukanal mit einem Speichervolumen von 100 Kubikmetern gebaut. Bei starkem Regen wird der erste Schmutzwasserstoß im Staukanal gespeichert und erst nach Abklingen des Regenereignisses zur Reinigung in die Kläranlage Primsweiler weitergeleitet. Bei Starkregen füllt sich der Staukanal und das dann stark verdünnte und somit gewässerunschädliche Mischwasser wird über eine Entlastungleitung in den Blaubach abgeleitet (s. u. „Hintergrund“).

 

Um den Bürgerinnen und Bürgern mehrfache Beeinträchtigungen durch unterschiedliche Einzelmaßnahmen zu ersparen, wird parallel zur EVS- Baumaßnahme im Auftrag der Gemeinde auch eine Wasserleitung mitverlegt.

 

Insgesamt werden in das Maßnahmenpaket rund 560.000 Euro  investiert. Der EVS-Anteil beträgt rund 536.000  Euro, der Anteil der Gemeinde liegt bei rund 24.000 Euro.

 

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich in sieben Monaten abgeschlossen sein.

 

Während der Baumaßnahme muss lediglich mit geringfügigen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Baustellenausfahrten gerechnet werden. Hierfür bittet der EVS die betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

 

Ansprechpartner beim EVS ist Projektleiter Frank Kaufmann (Tel. 0681/ 5000- 200).

 

Hintergrund:

Das Sammlersystem im Saarland wird überwiegend im Mischsystem betrieben, das heißt, dass das häusliche Abwasser und das Regenwasser von befestigten Flächen im gleichen Kanal abgeleitet werden. Da die Sammler durch überdurchschnittlich große Wassermengen bei Regenwetter oft überlastet wären, werden im Kanalsystem sogenannte Regenwasserbehandlungsanlagen gebaut. Kommt mehr Wasser an, als vom Hauptsammler aufzunehmen ist, wird dieses zunächst zwischengespeichert. Durch die Speicherung wird vermieden, dass der erste konzentrierte Schmutzstoß – neben dem eigentlichen Abwasser werden bei starkem Regen auch im Kanal befindliche Ablagerungen mitgeschwemmt - in den Bach gelangt.

 

 

 

 

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale: Tel. 0681 5000-0

Kunden-Service-Center:

Tel. 0681 5000-555 

Mo.-Fr. 8-18 Uhr

E-Mail an den EVS